Schlagwort-Archive: Wind

Bis zur Nacht

Der Boden ohne Wurzeln, gestampft bei jedem Schritt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Knoten im Haar

Wenn seine Stimme und meine sich vereinen, spielerisch wir Töne von uns geben. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Wo bist du

Wo bist du, fragte das Wasser, dem ein Kind nie vorkam krasser. Im Trockenem kann ich tauchen in Grotten, wie Drachen fauchen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Zu lautlos in der Nähe

Der helle Tag nicht vermag zu trocknen die Tränen, die Kerzen gähnen, löschen ihre Flammen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Sand knirscht wie Schnee

Ohne die geringste Eile sammeln sich die Flocken auf dem Fensterbrett zu einer weißen Hügellandschaft. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Windfarben

Die Mundharmonika hält er nah an ihr Ohr, jeden Abend. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Wind in ihren Augen

Sie hatte diesen Wind in ihren Augen, diesen sorgenden, der ahnte, was Gewißheit ist. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare