Schlagwort-Archive: Stille

Kein Rüpel ohne Beachtung

Die Rüpel sind entsetzt, wenn Beachtung ihnen verwehrt, gemein sein ist so nichts wert. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Wenn Stille Applaus bedeutet

Und im Nu Sabrinas Wutanfall grassierte, ihren Frust spie sie aus mit vollem Mund. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Weite Enge

In dieser kleinen Welt bin ich für mich allein. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Die Erle am Ufer

Wasserperlen versprühten ihre Laute. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

In der Stille schweigend innehalten

Genug des Schweigens, genug des Innehaltens, genug der Stille. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Ein bißchen mehr

Zeit will gefüllt werden, Stille wiegt nichts, keine Gedanken, die schwirren. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Mitnahmeeffekt

Aufregen, aufregen, gibt es schöneren Segen als mit der Aufmerksamkeit durch einen Streit an der Spitze zu stehen? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen