Schlagwort-Archive: Haus

Helena von gegenüber

Im ersten Moment war es ihm, als erkenne sie ihn nicht, fürchtete, seine wirren Gedankenwelten wären auf seiner Stirn deutlich abzulesen. Weiterlesen

Advertisements
Veröffentlicht unter Kurzgeschichten | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Führst du mich nach Haus?

Deine Stimme kann ich hören. War es heute gewesen? Dein Geruch, unverwechselbar, noch wahrnehmbar. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Wie das schallt

Er war verliebt bis über beide Ohren, doch ihr Herz war an Philipp verloren. Das verzieh er ihr nie, niemals. Heiratete Britta ganz schnell damals. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Keine letzte Antwort

Sie munkeln, eigenartiger Kauz, das Schreiben, das Malen hat ihn von Menschen weg getrieben. Das Haus war leer, die Zimmer weiß.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Früher war alles anders

Lina geht auch auf die „höhere Schule“, sie hat es einfacher, dafür sorg ich schon. Und Paul und der Johannes passen schon auf sie auf. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kurzgeschichten | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Erinnerung aus den Angeln heben

Erst war es ein Fenster, das zersplittert, durch den Wind, leicht verspielt, sie erzittert. Nach und nach stahlen Gestalten die letzten Reste.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Ich brauche deine Hilfe nicht

Manchmal können einfache Dinge zu Streit führen, die für sie wichtig, er eher als unnötig betrachtet. In diesem Fall halt ein Paar Schuhe. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kurzgeschichten | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen