Schlagwort-Archive: Hand

Endlichkeit erfasst

Wissende züngeln gierig nach Unberührtem, häuten sich bis zur grenzenlosen Selbstaufgabe, Kapitel für Kapitel, Abschnitt für Abschnitt.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Von Zauber Hand

Es gibt so eine Taktik, die mag ich, Unruhe gestiftet, viele böse Worte auf mich gerichtet. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Der Misthaufen

Geradezu magisch fühlte es sich an, wenn an den Schuhen Mist klebte dran. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Ihr Lächeln

Weißer Gang, ganz hinten, Zimmer 304, weich die Knie. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Zu dir

Dich muß man nicht suchen, nicht im Dickicht finden, keine Reise zu dir buchen, nicht täglich für dich schinden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Neue Inspirationen

Stumpf die Gier, der Geist, die Schere, ach, wenn es so wie einstmals wäre! Mit der großen Schere in der Hand schnitz ich Gestalten in die Wand. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Mein Dreifachschutz

Triefend naß, von Kopf bis Fuß, keiner meine Tränen im Gesicht erkennt, stolziere ich mit dir neben mir durchs Regenspalier. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen