Schlagwort-Archive: Hand

Aussichtslos oder Hoffnung auf andere Zeiten?

Doch Geist selbst läßt sich letztlich nicht zerstören, weil Gedanken schon immer frei waren, egal welche Herrschaftssysteme dies verhindern wollten. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Quergedachtes | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Ein Trauerspiel namens Realpolitik

Stellen wir uns doch für Momente vor, wir würden uns bei unseren Jobs so verhalten. Wir wären schneller gekündigt, als uns lieb sein kann. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Wähler haben es in der Hand

Mit Schwamm drüber kommt niemand weit, es ist jetzt allerhöchste Zeit, jene verlogene Politikklientel abzuwählen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Das Land in ihr

Sie liebte es sehr, ohne Haftung mehr das Wissen spüren, ohne es zu berühren. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Endlichkeit erfasst

Wissende züngeln gierig nach Unberührtem, häuten sich bis zur grenzenlosen Selbstaufgabe, Kapitel für Kapitel, Abschnitt für Abschnitt.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Von Zauber Hand

Es gibt so eine Taktik, die mag ich, Unruhe gestiftet, viele böse Worte auf mich gerichtet. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Der Misthaufen

Geradezu magisch fühlte es sich an, wenn an den Schuhen Mist klebte dran. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen