Schlagwort-Archive: Gier

Der Spiegel klar sieht

Jeder soll sich vor dir bücken, den Hut zücken, nicht in deine Augen sehen, vor dir in die Knie gehen. Weiterlesen

Werbeanzeigen
Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Kein Gewinn durch Gier

Gier allerorten Spuren hinterließ, die vermeidbar gewesen wären all die Zeit. Doch man den Mammon pries, zur Nächstenliebe war kaum jemand bereit. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Pluralistische Macht der Schöpfungswille

Und ihr, die ihr stärkt dies Machtgehabe, euch fehlt die eigene Selbstwertgabe. Dies ist ein Zeichen von Nichtsnutz, Kleingeister hauen auf den Putz. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Auf ewiger Suche nach dem verlorenen Paradies

Wo bleibt die Aufarbeitung alten Fehlverhaltens, um auszuschließen, daß wir nicht dieselben Probleme herbeiführen, so als ob wir nichts gelernt? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Quergedachtes | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Jagt die Gier von dannen

Zerstörung Wege der Entfaltung finden will, während behütende Liebe sorgfältig klärt. Nicht nur bei Soldaten, überall derselbe Drill, der wütet. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Roter Teppich

Denkmäler in Erinnerung als ewigliche Wahrnehmung einer imposanten Persönlichkeit sollen überdauern alles, selbst die Zeit. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Silvesterknaller verpuffen ungehört für taube Ohren

Genauer hinschauen, es finden sich unheilvolle Allianzen bei gegenseitigem Mißtrauen in der Weltpolitik. Auf der Kippe des Menschheits Glück? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Satire | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen