Archiv der Kategorie: Gedichte

Tragende

Tragende, verantwortungstragende, stützende Kräfte wollen sie sein, jammern, klagen, zerstören Mitleid. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Konserven haben Verfallsdatum

Euer blau gefärbter Konservatismus, Nationalstolz als Gewährleistung aus der Dose mitessen zu dürfen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Eine Runde dimmen

Verbanden sich stets neu, wollten auf kreativ machen, chaotisch hip jetzt sei. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Ahnen

Von mir wußtet ihr nichts, wußtet nicht, das es mich einst gibt, hattet keine Ahnung, keinen Namen, kein Wort für mich. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Aus den Wolken gefallen

Da fiel der Regen aus allen Wolken, korrekterweise aus seiner Badewanne, in der er traumentspannt den Duft von exotischen Früchten genoß. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Sie schwieg

Tränen bewässern nicht neues Leben, Trauer Mienen beleben, schweig, Glück suchte sie vergebens.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Kleine Dinge

Wenn kleine Dinge fehlen, zerbirst das Herz, beschmutzt die Seele, erschwert den Verstand. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen