Archiv der Kategorie: Gedichte

Unter dem Mondlicht

Helligkeit verscheucht alles Licht. Weiterlesen

Werbeanzeigen
Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Eine Weile lang nur laß uns träumen

Nichts dazugelernt, du dienend stiller Tropf? Anstatt sich zu wehren, verharren in großer Masse? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Valentins Küsse

Kein Motorengeräusch kann das bieten, keine Lederjacke mit tausenden Nieten. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Grenzenlose Freiheit

Was eher unwahrscheinlich klingt, fast schon wie erfunden, in manch frisches Gedächtnis dringt, in Märchen fühlt man sich verbunden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Mit Liebe

Der letzte Wunsch von mir, habt diese einzige Gier, zum Schutz für diese Welt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Pakt ist Fakt

Oh, Sophia, du grinst wie Pia, damals auf dem Dia. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Im Moor ist nicht gut tanzen

Graben diese Tümpler die Quellen ab, sind gegen Konsens, schaufeln miefiges Grab, heben empor vermoderte Ideologien. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen