Archiv der Kategorie: Gedichte

Neue Wege am Horizont

Langsam naht der Abschied, der stets letztlich feststand, ein stillschweigend leises Band, vor dem niemand flieht. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Letztes Wort

Warum sollte sie Erinnerung festhalten für uns, die wir keine Ahnung von ihrer Zeit, und nie wirklich Sprache verstanden haben. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Kein Ansehen auf der Bank

Sie sehen ihre Verbrechen, Raub am Kapitalgewinn, Betrug an der Gemeinschaft, wie würdelos doch Menschen sind, die zu wenig haben. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Momentan hinfällig

Während dein Gegenüber grübelnd dich beobachtet, ohne Unterbrechung. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Spürbare Botschaften

Dann tasten sie durch Nichts, fühlen Atem, Wärme, das mit Tränen geformte Gesicht, das verschwimmt im Schatten dieser leeren Zeit. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Wenn die Wirklichkeit Ideale überschattet

Wir feiern ausgelassen christliche Feste, aber Obdachlose werden angezündet, wir beäugen kritisch das Bürgergeld, aber Großkonzerne zahlen zu wenig Steuern. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Wiegende Tränen

Du wiegst mich im Rhythmus der fließenden Quelle deiner Trauer. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen