Archiv der Kategorie: Gedichte

Glück ist der Mut zu Veränderung

Meine Zukunft bekommt ihr nicht für eure vermoderte Ideologie der ständigen Kapitalschöpfung auf dem Rücken der Verschwendung, weil nur Habitus bei Laune hält. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Parteiengerangel

Es zählt soziale Gerechtigkeit, ein Politikwechsel ist längst bereit. Hochstaplerisch erkennbares Prahlen, das zeichnet sie aus, die Liberalen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Mit Sand geprägt

Er glich einem Felsen, der Himmel so nah, fast zum Greifen die Erde. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Bilder waren‘s

Gelbliche Gesichter, getönte Lichter, man sieht sich. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Genug vom Betrug

Mit Politik fürs Volk hat’s nichts zu tun, sie werden nicht eher ruhen, bis sie vollgefüllt ihre Geldtruhen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Nur er war da, wenn ich schrie

Er schnappte meine hellsten Schreie, verpackte sie in einen flauschigen Kokon. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Kalt die Buchblätter

Hart und direkt Worte sein können, in tausende Fetzen im Nu zerrissen, dünnes Eis, dahinter dunkle Welt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen