Archiv des Autors: hraban57

Der fünfte Stuhl

Ausgezogen von Geisterhand, auf Socken getwistet, Kreise gedreht, leicht beschwipst, vor Glück. Weiterlesen

Werbeanzeigen
Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Trump macht Bolsonaro Nato schmackhaft

Die US-amerikanische Dreistigkeit zeigt sich allerorten. Wenn man bedenkt, für was die Nato letztlich steht, nämlich den Nordatlantikpakt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Politik | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Heilende Betrübnis

Spuren führen zu dir so oft, man hofft und hofft und hofft, spüre dich im Schatten weich und soft, wir haben gelacht, uns mächtig gezofft. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Die drei „Ts“ in den Schlagzeilen

Hand aufs Herz, Klatsch und Tratsch neben tragischen Ereignissen, das paßt so gar nicht zusammen, und doch geschieht es vor unseren Augen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Medienschelte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Aufgeschlagen

Ich könnte um mich schlagen,die Seite umschlagen, es schmerzt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Jugend: Denn sie wissen nicht, was sie tun?

Aber Jugend kann eigentlich alles, weil die Aufgabe des Menschen darin besteht, in erster Linie sich selbst zu finden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Rhinozerosse

Denunziation nennen sie Satire, das sind die zu fürchtenden Rhinozerosse, die Menge hängt an ihren Lippen, vom goldenen Kelch wollen sie nippen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen