Dehnbare Zeit


https://pixabay.com/de/illustrations/grafik-wirbel-ablenkung-pastell-966039/

Bild von Bronisław Dróżka auf Pixabay

Alle Jahre ließ sie durch -,
ohne nach ihren Namen zu fragen,
ohne Wissen woher sie kamen,
oder wohin sie gehen wollten.

Sie vertraute ihnen ihre Zeit an,
verließ sich auf ihr Urteilsvermögen,
das wahrlich nicht immer segensreich
und übereinstimmend in ihrem Sinne.

Manchmal drängten die Jahre
sie gegen die Wand, zerdrückten
alles Lebendige in ihr, damit sie Leere
spürte, das sei gut für sie, fürs Überleben.

Und sie überlebte staunend, ob der Jahre
Weitsicht, obwohl sie oft Zweifel hegte,
daß sie nur alles dem Zufall überließen,
die vergangene Zeit war oft nicht nachprüfbar.

Dennoch ließ sie weiterhin die Jahre
durch ihre Zeit hindurch passieren,
schließlich gestatteten sie ihr auch Raum
sich zu entfalten, – wie dehnbar Zeit sein kann.

Doris Mock-Kamm

Kategorie: Gedichte

Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..