Gesichter fließend formen


https://pixabay.com/de/photos/k%c3%bcste-strand-reflexion-spiegelung-5676848/

Bild von Rudy and Peter Skitterians auf Pixabay

Mein Gesicht sehe ich nicht,
wenn ich dir gegenübersteh,
und doch erkenne ich an dir
die Gestalten meiner Mimik.

Auch das Du, wer immer du bist,
sieht bei mir, was es geformt,
wir sind fließende Spiegelbilder
in einem Schöpfungsprozeß.

Bilder, Skulpturen, Entwürfe tragen
wir zum nächsten Gesicht,
dieses sieht manchmal das Werk,
das ein anderer modelliert hat.

Doris Mock-Kamm

Kategorie: Gedichte

Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.