Fake News und Verschwörungen haben Hochsaison


https://pixabay.com/de/photos/kondensstreifen-putzen-himmel-4859073/

Bild von Ria Sopala auf Pixabay

Politikverdrossenheit geschieht nicht zufällig

„Ich weiß, daß ich nichts weiß“, soll angeblich Sokrates gesagt haben, obwohl sich darüber etliche Experten streiten, inwieweit dies zutreffen mag. Letztendlich offenbart jene geflügelte Formulierung, daß Mensch stets dem Wissen hinterherhinkt, weil nicht nur ständig neue Erkenntnisse hinzukommen, sondern darüberhinaus wissenschaftliche Forschung tatsächlich altes Wissen hinterfragt oder gar zunichte macht.

Was dies mit Fake News und Verschwörungen zu tun hat, beantwortet sich im selben Moment. Ganz einfach, menschliche Leichtgläubigkeit zusammen mit Halbwissen kann durchaus zu gefährlichen Gespinsten mutieren. Das nutzen besonders gern all jene für ihre Zwecke, die damit die eigene Macht ausbauen und festigen.

Ein Fünftel der Deutschen sollen Verschwörungsmythen auf den Leim gehen

Und zwar im Zusammenhang zum Ukrainekrieg. Wetten, daß ein Großteil jener die Nazipartei innigst wählt? Davon muß man ausgehen, schließlich hat besonders gern ein Wladimir Putin Fake News im eigenen Land jahrelang gestreut, explizit The Donald mit infiziert, jenen Weg vorlaut zu begehen.

Corona-Leugner waren ziemlich schnell zur Stelle, die unseren Staat als Diktatur bezeichnen, ausgerechnet eine Demokratie, während in Russland ein Autokrat despotisch die Politik bestimmt. Laut der Studie haben wohl Wählende der Grünen die größte Skepsis gegenüber verschwörungsideologischen Aussagen. In anderen Worten einen gesunden Menschenverstand.

Mondfahnenleugner und Schwurbler geben sich die Klinke

Besser man bemühe eine Satire, wie sonst lassen sich in die Irre führende Verschwörungen ertragen, die keiner Logik standhalten können. Weder ist die Apollo 11 Mondfahne spurlos verschwunden, noch wurde die Mondlandung in einem Studio gedreht. Die Amis waren auf jeden Fall auf dem Mond.

Panik bei Schwurblern macht sich inzwischen breit, damit angebliche verschwörungstheoretischen Glaubensbekenntnisse fruchten mögen. Letzten Endes dienen sie stets demselben Zweck, nämlich gezielt Macht zu schaffen, egal wie hoch die Opferzahl sein wird. Umso wichtiger die Erkenntnis, daß Mensch sich seines Verstandes bedient, wie Immanuel Kant schon formulierte: Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!

Politikverdrossenheit steht somit in einem ganz engen Kontext zu derartigen Verschwörungsmythen. Diese befeuern den freien Willen, fordern unabdingbaren Gehorsam ein, damit Diktatoren schalten und walten können, wie es ihnen beliebt. Befreien wir uns davon!

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Quergedachtes

Dieser Beitrag wurde unter Quergedachtes abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..