Friedenszeiten vorbei


Der Melnyk hat nen Tick,
von Diplomatie keine Spur,
wohin führt dies nur?
Der Merz ermahnt den Scholz,
voller Inbrunst ganz stolz,
von wegen Politik gut Holz!

In Kriegszeiten wird bei weitem
gern übertrieben, Herrschaftszeiten,
wo sind gute Manieren geblieben?
Das gilt es noch gezielt zu üben.
Ereignisse überstürzen sich geradezu,
Demokratien verschwinden im Nu?

Menschheit steht am Scheideweg,
das ist fatal und ziemlich schräg.
Mit Zivilisation hat’s wenig zu tun,
gesunder Geist kann dabei nicht still ruh’n.
Es gilt jetzt, alle wachzurütteln,
gar keine Kriegskassen zu schütteln!

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Gedichte

Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.