Wer die Büchse der Pandora öffnet


https://pixabay.com/de/illustrations/pandora-zinn-kasten-rauch-ornament-6728478/

Bild von Łukasz Mrowiec auf Pixabay

Weitreichende Konsequenzen in Sicht?

Bisher lautete es oftmals, die Nato bedrohe das eingekesselte Russland, nicht die Russen kämen, sondern die Amis seien die Eroberer, würden den Weltfrieden gefährden mit ihrem nimmersatten Hunger nach Macht. Obendrein seien bekanntlich mindestens 1.000 Militärbasen weltweit verstreut, die US-Armee gilt als größte und gefährlichste Streitmacht.

Das alles hat sich mit dem eiskalten Angriffskrieg am 24. Februar 2022 mitten in Europa schlagartig geändert, nicht der böse Ami hat dies in Gang gesetzt, sondern der Despot Wladimir Putin meint, er müsse mit seiner „militärischen Sonderoperation“ der Ukraine den Krieg erklären, nach kurzer Zeit die Bevölkerung als Nazis beschimpfen, Kinder erschießen, Frauen vergewaltigen lassen, das Völkerrecht mit Füßen treten, mit Atomkrieg drohen.

Putins Chefstratege Dmitri Kisseljow droht, Großbritannien mit Atom-Tsunami zu zerstören. Eine bösartige Behauptung, die sich schnell als Farce erweist, zumal der angebliche thermonukleare Torpedo nicht einmal fertigentwickelt wurde. Eine feucht-fröhliche Mär, die einmal mehr aufzeigt, wie schnell grenzenloser Haß die eigene Kleingeistigkeit offenbart. Anstatt sich mit den menschengemachten Klima- und Umweltproblemen ernsthaft auseinanderzusetzen, ziehen solche Figuren es vor, die Menschheit mit einer selbstinitiierten Apokalypse zu bedrohen.

Ihre Rechnung kann keinesfalls aufgehen, sich hinterher als Märyterer wähnen zu dürfen. Denn schlimm genug, daß bisher die Nazi-Ära nicht wirklich aufgearbeitet wurde, wie wir seit Jahren bereits schmerzlich feststellen müssen. Immer noch weht der bösartige Traum des Faschismus in den Gehirnen ewig Gestriger, die meinen, sie müßten ihre Macht über Völker stülpen! Das kann nur in einem Desaster enden, wie wir bereits jetzt schon in Ansätzen beobachten müssen. Insofern wird das Verhalten Russlands als Negativbeispiel in den Geschichtsbüchern haften!

Es verbleibt die ziemlich zutreffende Erkenntnis, wer die Büchse der Pandora öffnet, hat den Knall weder gehört, noch sich über deren Tragweite tatsächlich Gedanken gemacht. Um es schlichtweg auf den Punkt zu bringen: Wahnsinn bis hin zur Selbstzerstörung. Das kann und darf nicht geschehen, zumal es wider die Natur ist, obendrein dem Auftrag des Kosmos gänzlich widerspricht.

In solchen Momenten wünscht man sich eine übergeordnete, höhere Macht, die solche Figuren einfach mal eliminiert, der Welt würde sehrt viel Leid erspart! Mögen die Putins, Erdogans, Kim Jong-uns, Jinpings und etliche andere extreme Herrscher von dannen ziehen. Das wäre mal eine gute Option, allerdings nur wirkungsvoll, wenn nie wieder jene Bösartigkeit aufkeimt.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Meinung

Dieser Beitrag wurde unter Meinung abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.