Herr am Steuer


https://pixabay.com/de/photos/antrieb-wagen-geschwindigkeit-1729949/

Bild von Mikes-Photography auf Pixabay

Entspannt zurücklehnen,
die Landschaft genießen
beim Autofahren.
Was interessieren Spritpreise,
Hauptsache auf Rädern,
dem Alltag entfliehen.
Der Umwelt einfach trotzen,
andere sollen verzichten,
du brauchst das mitnichten.
Ein Rausch von Freiheit
an dir vorbeizieht
in solchen Momenten.
Keine Sorgen mehr,
belastenden Fragen entflohen
im Geschwindigkeitsrausch.
Zuhause die Realität dich einholt,
gleich zweimal geblitzt,
zu hoch das Bußgeld.
Von Reue keine Spur,
stets andere haben Schuld,
ausgebremst die eigene Ungeduld.
Morgen schon erneut unterwegs,
Lerneffekt gleich Null,
stets angeeckt auf rauhem Asphalt.
Eine Polizeikelle dich stoppt
wie schon oft zuvor,
Handschellen klicken.
In der Zelle Gedanken kreisen,
der Anwalt die Rettung in der Not,
doch von Einsicht keine Spur.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Gedichte

Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.