Frieden gefährdet


https://pixabay.com/de/illustrations/krieg-schmerzen-schmerz-weinen-1981918/

Bild von Pete Linforth auf Pixabay

Laut und deftig muß sie sein,
die Politik,
das sei wohl schick,
doch mit Glück zum Schein
erreicht sie kaum ihre Ziele,
sagen allzu viele.

Die Nerven liegen blank,
zumal Kriege aufwarten,
nichts Bestellen im Garten,
solch Drohkulissen sind krank,
Bündnispartner machen Druck,
Abmarsch, ruck zuck.

Von Friedenswillen keine Spur,
Weltpolitik versagt,
Menschen nicht gefragt,
gefährdet die gesamte Natur,
Liebe dahin, Haß auf dem Weg,
Macht der letzte Dreck!

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Gedichte

Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..