Geschmeidige Lügen


https://pixabay.com/de/illustrations/fantasie-illusion-l%c3%bcge-814622/

Bild von Selling of my photos with StockAgencies is not permitted auf Pixabay

Geschmeidige Lügen,
getarnte Worte,
Spinnfäden
die Ohren zukleben,
filigrane Netze
senden Alarm,
damit keine Flunkerei
zu Schaden kommt.

Geschmeidige Lügen,
getarnte Worte,
flauschige Wolle
die Ohren verstopfen,
versunken in Polster,
bei jedem Schwindel
fällt man ins
weiche Nest zurück.

Geschmeidige Lügen,
getarnte Worte,
tönendes Geglitzer,
in den Ohren
Echos sich wiederholen,
betäuben die Gespinste,
endlose Fäden,
die Flunkereien festhalten.

Doris Mock-Kamm

Kategorie: Gedichte

Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..