Illusion von Liebe gezielter Hohn


https://pixabay.com/de/photos/v%c3%b6gel-paloma-f%c3%bchren-2511138/

Bild von Eder Andrei Poma auf Pixabay

Von wegen Fairneß,
davon kann kaum die Rede sein.
Wo man hinschaut Streß,
du fühlst dich oft ganz klein.

Von wegen Freiheit,
die begrenzt der Alltag.
Egal wie friedlich, doch Streit,
der meist gezielt im Argen lag.

Von wegen Demokratie,
die wird in Frage gestellt.
Immer mehr streben an Autokratie,
weil denen ein Führer gefällt.

Von wegen Kreativität,
die gefördert werden soll.
Einsicht erfolgt meist zu spät,
es herrscht haßerfüllter Groll.

Von wegen Menschlichkeit,
die existiert oft nur auf dem Papier.
Bald scheint es wohl wieder soweit,
im globalen Jetzt und Hier.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Gedichte

Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..