Bediente Menschen


https://pixabay.com/de/photos/cafe-sonnig-spanien-restaurant-1213415/

Bild von EnglishDoctor auf Pixabay

Die Sonne räkelte sich auf dem Dach
der Restaurantterrasse,
ihre Aussicht ein Meer aus Blau,
gesprenkelt mit Speerspitzen,
durchsichtige, wandernde,
ihre Positionen unermüdlich wechselnd.

Hinreißend, dachte die Sonne
und rieb ihre Strahlen an dem Blech,
von der Hitze vollgesogene Luft
tänzelte im leichten Wind,
fast undurchsichtig, verschwommen
durch ihre ständige wechselnde Position.

Unter dem Dach der Terrasse ein Stöhnen,
ein sich kaum Bewegen, schwitzende Körper,
mit Schweiß getränkte Kleider,
murmelnde Gespräche zersplittern
an Gläsern, zerbrechen an Geschirr,
verharren in ihren Positionen, die Menschen.

Doris Mock-Kamm

Kategorie: Gedichte

Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.