Covid-19-Pandemie unbeeindruckt von Scholz-Regierung


Experten uneins zum Nutzen jener Leerdenker

In vielen Medien, in den Social Media fällt des Öfteren das Wort von der Spaltung der Gesellschaft, besonders hinsichtlich jenes Coronavirus‘, welches uns seit bald zwei Jahren intensiv beschäftigt, hierzulande nahezu 110.000 Todesopfer brachte, immer noch Zweifler und Leerdenker auf die Straßen spült, die obendrein immer aggressiver auftreten ganz im Sinn jener rechtsextremen Kräfte.

Und die neue Regierung greift nicht hart genug durch, wobei die Liberalen ihren nicht unwesentlichen Anteil daran haben, allen voran mit jenem Herrn Kubicki, der eine Impfpflicht stets negiert. Wasser auf etliche Mühlen, die nur auf solche Statements warten, um entsprechend sich bestätigt zu fühlen in ihrem gemeingefährlichen, unsinnigen Treiben.

Inzwischen widersprechen vier Ministerpräsidenten der Scholz-Linie

Allen voran Markus Söder, Winfried Kretschmann, Michael Kretschmer und gleichwohl Hendrik Wüst, der der Kanzler-Linie scharf widerspricht nach gestrigem Corona-Gipfel. Übertreiben sie etwa, oder muß man ihnen gar zustimmen? Letzteres trifft unbedingt zu. Warum nimmt die neue Regierung die gebotenen Maßnahmen nicht ernst genug?

Höchstwahrscheinlich spielen politische Taktiken eine Rolle in dieser gewagten Koalition zu Lasten der Bevölkerung. Unsicherheit wird dadurch vorangetrieben, zumal im Gesundheitswesen und bei der Polizei ohnehin die Luft dünner wird, die Krise fordert längst etliche Reserven und das bei einer sich ausbreitenden Omikron-Variante, die alles andere als harmlos zu bezeichnen ist.

Laufen wir effektiveren Maßnahmen letztlich ständig hinterher?

Ganz offensichtlich. Hatte noch ein Lockdown seine Wirkung gezeigt, obendrein Schulschließungen real für Abhilfe geschaffen, das Virus in Schach zu halten, scheinen solche Maßnahmen jetzt als nicht wirksam „verkauft“ zu werden. Die Argumentation wäre folgerichtig mit einer wesentlichen höheren Impfquote. Doch da hinkt Deutschland erheblich hinterher, dessen Folgen sich besonders in der anhaltenden täglichen Todesrate widerspiegeln.

Hierbei sind uns etliche europäischen Nachbarn voraus, denken wir an Spanien oder gar Portugal. Insofern haben Leidtragende das Nachsehen. Hinzu kommt allerdings noch die Arroganz der Industriestaaten, die wieder mal nur sich selbst Impfdosen gönnen, während besonders arme Nationen leer ausgehen. Das rächt sich natürlich. Das Virus kann sich weltweit fast ungebremst austoben.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Quergedachtes

Dieser Beitrag wurde unter Quergedachtes abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.