Gefrostet die Welt


https://pixabay.com/de/photos/seifenblase-eisblase-frostblase-6007809/

Bild von rihaij auf Pixabay

Eingefrostet lieben sie die Welt,
mit kalten Schultern
wird sich gegen Mitgefühl
gestemmt.

Das letzte Hemd,
das sie dafür tragen,
müffelt nach den Qualen,
Egoismus zu ertragen.

Ihre Schweißausbrüche
kleben sie zusammen,
sobald jemand wagt,
Nähe zu empfangen.

Klirrende Kälte
füllt ihr Gewissen,
jeder Hauch eines Wortes
ein Angriff darstellt.

Ihr Lachen, ein Grinsen,
gemeißelt in Eis,
zerbrechlich ihr Glanz,
nur erstarrt halten sie Leben aus.

Doris Mock-Kamm

Kategorie: Gedichte

Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.