Timothy Snyder bringt es auf den Punkt


Demokratien durchaus gefährdet

Neulich übten wir zurecht Kritik über den sogenannten „Star-Historiker“ Niall Ferguson, dessen Fehleinschätzungen. Daß auch mal andere Kollegen völlig richtig die politische Lage beurteilen, stellte der US-amerikanische Historiker Timothy Snyder jüngst im T-Online-Interview unter Beweis. Prägend der entscheidende Satz, „er traue Trump jederzeit einen Putsch-Versuch zu“, obendrein schildert er, wie Putin und Facebook die Demokratie bedrohen.

Im Frühjahr dieses Jahres erfolgte unser Hinweis, daß Autokratie weltweit auf dem Vormarsch sei, insofern nichts Neues, was da Timothy Snyder zum Besten gibt, aber dafür mit Nachdruck bestätigend. Wie  lang wollen die Menschen noch nahezu ohnmächtig zuschauen, wenn ihnen real die Freiheit genommen wird? Erst recht in Zeiten, in denen Leerdenker frechweg behaupten, wir seien die Faschisten, während sie sich als Heilsbringer gegenseitig beweihräuchern. Eine gefährliche Mischung, die sich natürlich Nazis zunutze machen, wie man unschwer im Deutschen Bundestag miterleben darf!

Die lange Kette gefährlicher Despoten gefährdet den Weltfrieden

Demokratien bleiben zarte Pflänzchen im Vergleich zu anderen Ländern, sind letztlich eine Minderheit, wenn man das Machtvakuum der despotisch geführten Nationen genauer betrachtet. Obendrein bieten gleich zwei Weltmächte dem freien Westen die Stirn, zum einen Russland und zum anderen die VR China.

Das Elend im ehemaligen Zarenreich und des größen kommunistisch geführten Russland wurde ganz kurz unterbrochen mit Michail Gorbatschow, dem Fall des Eisernen Vorhangs. Wladimir Putin verstand es zu gut, das demokratische Russland erneut in eine Autokratie zu führen. Systemkritiker fallen zu oft einfach aus dem Fenster, werden vergiftet oder kommen gleich gar nicht zu Wort. Snyders Beschreibung vom erschaffenen nihilistischem Politikstil Putins trifft leider in Gänze zu.

Erst die USA, danach Frankreich oder gar unser Land?

Umsturzversuche von West nach Ost, die obendrein erfolgsversprechend sein könnten? Mit welchen Mitteln und Gefälligkeitsgeldgebern im Hintergrund? Erinnerungen an vergangene Zeiten des letzten Jahrhunderts werden wach, als der Faschismus sich ungebremst austoben durfte. Mit einem Donald Trump, einem Eric Zemmour und den Nazis im Deutschen Bundestag sind wir nicht sehr weit entfernt, solche menschenverachtende Zustände wieder zu erhalten!

Es liegt an uns allen, genau dies zu verhindern, wie auch Timothy Snyder betont. Seien wir äußerst wachsam, bevor das Kind in den Brunnen fällt.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Politik

Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.