Für meine alte Buche


Meine Bilder brauche ich nicht zu malen,
meine Träume nicht auszuschmücken,
meine Ängste nicht offenbaren,
meine Freude nicht ausposaunen
vor dir, du verstehst im Stillen.

Mit deiner wärmenden Flut
aus pulsierendem Leben
schenkst du mir Verständnis,
sobald ich mein pochendes Herz
an deinen Baumstamm lehne.

Doris Mock-Kamm

Kategorie: Gedichte

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.