Viel Ungereimtes zur Corona-Pandemie fordert noch mehr Opfer


https://pixabay.com/de/illustrations/virus-medizinische-finanzen-5115034/

Bild von btaskinkaya auf Pixabay

Meinungsfreiheit vs. Gerüchteküche

Jetzt mal Butter bei die Fische. Ganz im Ernst, wieviele Tote ertragen Gesellschaften eigentlich, die allesamt oder zumindest inzwischen zu einem Großteil hätten vermieden werden können?  Abgesehen von plötzlichen, unerwarteten Unglücken, Natur-katsastrophen oder Kriegen. Letztere besonders im alten Europa an der Tagesordnung waren, von den wenigen friedlichen Jahren dazwischen mal abgesehen.

In der öffentlichen Aufmerksamkeit war die Spanische Grippe vor rund hundert Jahren an uns vorbeigezogen trotz wesentlich mehr Verstorbenen. Mit der Corona-Pandemie hat weltweit dieses Virus für etliche Reaktionen gesorgt, die ganz besonders den Fokus daraufsetzte, Ansteckungen, Erkrankungen und Todesfälle zu vermeiden. Teilweise mit späten, wirkungsvollen Maßnahmen bis hin zu rasant entwickelten Impfstoffen, einer wissenschaftlichen Meisterleistung.

Typisch für rechtsradikale Kräfte, die keine Gelegenheit auslassen, um die eigene Aufmerksamkeit zu erhaschen, die Einflußnahme bei ersten Widerständen gegen Corona-Maßnahmen. Mit der sogenannten „Querdenker-Bewegung“, weil Querulanten eben nicht querzudenken vermögen, bildete sich ein Protest, der die Meinungsfreiheit in Frage stellte, den Spieß umdrehte, die Maßnahmen der Bundesregierung als diktatorisch wertete. Welch Trugschluß!

Dramatisch genug Wotans #allesaufdentisch als peinlicher Wisch, im Anschluß folgt ein bekannter Gleichgesinnter, der medienwirksam, ausgerechnet bei Springers BILD, im Interview bekräftigt, er sei kein Arzt, aber… Wenn schon, denn schon, Herr Liefers. Verständlich die Reaktion: Karl Lauterbach ärgert sich über TV-Auftritt von Liefers. Vollkommen zurecht. Weil Jan Josef Liefers den Querschwurblern eine erneute Steilvorlage liefert mit seinen unqualifizierten Statements. Er sollte nicht in irgendwelchen Intensivstationen herumnölen, das Virus greife nur Vorbelastete an, sondern sich fundierte Kenntnisse vergegenwärtigen, daß selbst junge, kerngesunde Menschen an Covid-19 schlichtweg verreckt sind! Und nun?

Mit Blick gen Russland darf und muß sich nur noch gewundert werden. Bereits zu Beginn der Pandemie war Skepsis durchaus berechtigt, daß dort „so wenig“ gestorben wurde, während weltweit das Virus sich austobte. Die Parallele zur VR China ohnehin ein Paradebeispiel darstellt, China offenbart sein wahres Gesicht in der Corona-Krise.

Aber Russland zwischen Impfskepsis und Infektionshoch, täglich mehr Corona-Tote meldend? Und dies, obwohl dessen Impfstoff Sputnik V laut RND-Bericht eben nicht so unwirksam zu sein scheint wie sein Ruf? Warum hält die russische Virenforschung eigene Daten gegenüber der EMA unter Verschluß? Muß niemand verstehen, zumal daraus resultierend in Russland täglich zuviele Todesopfer zu beklagen sind, kaum sich welche impfen lassen, Maskentragen halberherzig vernachlässigt wird.

Im Resümee bleibt zu hoffen, daß im nächsten Jahr die Corona-Pandemie ihr langsames Ende findet. Dennoch eine Gesellschaft zurückläßt, die sich selbst fragen muß, wer dabei sich Vorteile verschaffen wollte, rücksichtslos, menschenverachtend und eiskalt kalkulierend.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Meinung

Dieser Beitrag wurde unter Meinung abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.