Union größter Verlierer in den zwei Wahlen


Königsmacher wettereifern – nur zu welcher Regierungskoalition?

Zum ersten Mal in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland besteht laut Wählerwillen die Notwendigkeit, daß drei Parteien regieren. Eine erneute Große Koalition war von Beginn an keine Option der beiden Volksparteien. Mit Blick zu den zeitgleichen Wahlen in Berlin und Mecklenburg-Vorpommern verlor die CDU sowohl in Meck-Pomm als auch besonders hoch in der BTW.

Die Linke kann am Ende gerade noch mittels drei gewonnenen Direktmandaten in den Bundestag ziehen, allerdings verpaßten Janine Wissler und Dietmar Bartsch ihre Direktmandate. Allen Unkenrufen zum Trotz erhielten die Sozialdemokraten eigentlich den Wählerauftrag, den Bundeskanzler zu stellen. Im Endeffekt entscheiden in den jetzt anstehenden Koalitionsverhandlungen die Königsmacher, wer dabei als Bundeskanzler hervorgehen soll.

Zwei große Erfolge und zwei heftige Niederlagen bei der Bundestagswahl

Die Union hat zur gestrigen Wahl zum 20. Deutschen Bundestag ihr mit Abstand schlechtestes Ergebnis erzielt. Ein Denkzettel sondergleichen mit gerade mal 24,1%, ein Verlust von 8,8%! Hingegen die Sozialdemokraten sich verbessern konnten mit 25,7%, ein Plus von 5,2%. Die Grünen erzielten ihr bestes Wahlergebnis im Deustchen Bundestag mit 14,8%, ein Gewinn von 5,9%.

Während die Liberalen noch mit 0,8% Stimmengewinn und somit 11,5% erhielten, die Nazis auf den fünften Platz verdrängten, weil jene AfD 2,3% Stimmenverlust einfuhr, verloren die Linken fast die Hälfte der Wahlstimmen von 2017 mit einem Endergebnis von 4,9%.

In Berlin legen die Grünen zu, die Nazis erlangen hohen Stimmenverlust

Mit einem Stimmengewinn von 3,7% verbessern sich die Grünen, werden zweitstärkste Partei im Berliner Abgeordnetenhaus, während die CDU bei 18,1% stagniert, ihr Plus von 0,5% eher unverständlich angesichts der beiden anderen Wahlen am gestrigen Sonntag.

Trotz einem Minus von 1,6% reihen sich die Linken als Wehrmutstropfen mit 14% als viertstärkste Partei ein, während die Nazis erheblich an Zustimmung verlieren mit einem Minus von 6,2%. Ein berechtigter Denkzettel, den im Übrigen auch der Nazi Maaßen in Thüringen hinnehmen muß, weil der ehemalige Weltklasse-Biathlet Frank Ullrich für die SPD ziemlich deutlich gewinnt und in den Dt. Bundestag ziehen darf.

SPD erhält den höchsten Stimmenzuwachs in Mecklenburg-Vorpommern

Mit einem Plus von 9% im Ergebnis nahezu vierzig mit 39,6%, ein Vertrauensbeweis für die amtierende Ministerpräsidentin Manuela Schwesig. Auch in Meck-Pomm lassen die Christdemokraten Federn mit einem Minus von 5,7%.

Leider haben die Wähler weiterhin die Nazis als zweitstärkste Partei erneut gewählt, wenn auch mit einem Stimmenverlust von 4,1%. Erfreulich, daß die Grünen und die Liberalen wieder im Schweriner Schloß Platz nehmen dürfen. Die Grünen mit 6,3% und die Liberalen mit 5,8%.

Die Grünen und Liberalen Zünglein an der Waage?

Ein Wettereifern der beiden Königsmacher, wer am Ende als Bundeskanzler unser Land regieren darf, der Verlierer Armin Laschet oder der Gewinner Olaf Scholz? Eine Konstellation, die noch nie zuvor das politische Geschehen in der Bundespolitik bestimmen darf, außer es gäbe ein Zurück zur Großen Koalition.

Spekulationen an dieser Stelle führen nicht wirklich weit. Allerdings sollten die Parteien, die eine neue Koalition schmieden möchten, sowohl einen Blick auf die Wahlergebnisse werfen als auch auf die Grundstimmung im Land, in Europa, gar weltweit. Letzteres betrifft ziemlich eindeutig die Klimakrise. Welche Parteien dazu sich berufen fühlen, diese am besten zu bewältigen, sollte klar sein. Mitnichten jene Union, wobei an vorderster Front das Versagen jenes Armin Laschets steht, der in NRW es vorzog, immer mehr Flächen für die Industrie zu erschließen, anstatt mögliche Überschwemmungs-katastrophen zu beachten, vor denen genug vorgewarnt wurde.

Es bleibt zu hoffen, daß die Grünen nicht dieselben Fehler begehen wie die Liberalen, um aus Machtgründen eigene Prinzipien über Bord zu werfen, hauptsächlich dadurch regieren zu dürfen.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Politik

Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.