Hexperten statt Exkremente


Futureteam verhilft Laschet auf den Thron

Gar zünftig soll es zugehen, nicht nur beim Sitzen, Diskutieren oder Herumstehen. Wollen doch mal sehen, was da drei Wochen vor der BTW wird noch so alles geschehen. Die Lusche… äh… der Laschet schnürt ein scheinbar sicheres Paket, es sei längst nicht zu spät, um den Sozen Paroli zu bieten, selbst mit so manch fragwürdigen Nieten.

Mit dabei die Dorothee Bär, ein digitales Mehr, ganz ohne Scherz, der Friedrich Merz, sowie sechs andere Experten stehen bereit für all die kommenden Offerten. Eine Wählerschaft, die auf solch Bemühen hereinfällt, die steht nicht in Saft und Kraft, sondern läßt sich mal wieder blenden von manch versprochenem Geld. Jene Heilsversprechen sich erneut werden rächen?

Werft doch mal einen Blick zurück. Was hat sich seit Kohl und seinem Mädchen real geändert in diesem Land? Sozialabbau, gar nicht schlau, Gesundheitslücken, kein Entzücken, Lohndumping allemal, jedes Bier wird dabei schal, von Klimakrise bewältigen nicht die geringste Spur, man flüstert bereits auf so manchem Flur, es gäbe ein Zurück der AKWs mit jenem Merz, welch Terz. Wollen sie wirklich all das? Nun denn, macht auf dies Faß.

Hex, hex, ob mit oder ohne Reflex, die Wirtschaft wird durch dieses Team schon brummen, interessiert sowieso keene Dummen, weil Mensch nur allzu bequem, das hatte doch zuvor ein geglücktes System. Früh übt sich jenes Bücken, welch Entzücken, man baucht nur Seilschaften hinterherzuhecheln, beflankt durch emsiges Fächeln, wenn die Luft zu heiß. Ganz ohne Scheiß!

Wenn ein Olaf Scholz so ganz voller Stolz der Union die Kanzlerschaft nehmen will, dann hilft nur noch selbstgefälliger Drill mit dem Futureteam all over all. Wie toll?! Fast könnte man meinen, wenn dies nicht wär zum Weinen, Politik trumpft auf mit solch Theaterstück. Mit ein wenig Glück kommt manch Wähler zum Laschet zurück. So der innige Wunsch vom Aachener Jeck und dessen BlackRockMan. Letzterer globt, yes, we can.

Einbildung sei och ne Bildung. Oh, mannomann, wat solch olle Politkameraden allet können dann und wann. Welch Trugschluß, sie hören mitnichten den Schuß, der bereits im Vorfeld verrät, es ist längst zu spät! Wer keine Ideen hat zur rechten Zeit, bei dem steht eigentlich manch weiße Minna bereit, wenn jenes Politgehabe nicht verdeutlicht eene bestimmte Gabe. Zu tricksen und täuschen auf biegen und brechen. Am Ende tut der kleine Mann jene Verfehlungen zechen.

Aber das kennt jeder schon, gehört zum angeblich guten Ton. Bloß nicht ernsthaft hinterfragen, lieber mal diese schwere Bürde tragen, man könne sowieso nix machen. Wenn nicht so tragisch, eher zum Lachen. Mensch, mündige Bürger und Wählende, noch ist’s nicht zu Ende mit unser aller politischen Last. Habt ihr die letzten Jahrzehnte etwa was verpaßt? Schaut mal besser genauer hin, das ist der eigentliche Sinn.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Satire

Dieser Beitrag wurde unter Satire abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.