Ihr seid ihr


https://pixabay.com/de/illustrations/psychologie-kopf-geist-bokeh-6232520/

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Schwere in ihren Gesichtern,
die Augen kleine Schlitze,
der Mund ein schmaler Strich,
Steine, ganze Felsbrocken
schleppten sie Tag um Tag,
sogar des Nachts mit sich.

Schweißig ihr Angesicht,
kalte Nässe auf ihren Händen,
auf ihren Stirnen Glanz,
Gewicht belastet ihre Herzen,
der Weg zum Grab noch lang,
Sturzgefahr auf jedem Pflaster.

Und ihr seht nur das Funkeln
der Steine am Armgelenk,
glitzernde Diamanten am Ohr,
Klunker blenden eure Gefühle,
abgestumpft euer Gewissen,
ihr stolpert ohne Herz ins Grab.

Bemerkt ihr wirklich nicht,
es gibt keinen Unterschied
zwischen Leben und Leben,
der Glanz, der immer leuchtet,
entspringt dem Quell der Seele,
das Licht, das Düsternis umfließt.

Doris Mock-Kamm

Kategorie: Gedichte

Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.