Corona-Pandemie: Die vierte Welle hat uns längst erreicht


https://pixabay.com/de/photos/covid-19-coronavirus-planet-4950485/

Bild von Pablo Ibañez auf Pixabay

Leichtsinn offenbart eine unerträgliche Verharmlosung

In etlichen Bundesländern neigen die Sommenferien sich ihrem Ende, mit Blick gen Himmel wurde bereits in den letzten Wochen ziemlich deutlich, daß Fliegen fast wieder zur Normalität zurückkehrte, die Schrecken der Corona-Pandemie hinter sich lassend, viele geimpft und dem Trugschluß verfallen, Mensch habe das Virus im Griff.

Davon kann keine Rede sein, die vierte Welle ist da – doch was bedeutet das, fragt die Wissenschaftsjournalistin Christina Sartori, die vierte Welle sei vier Wochen früher dran als die Welle im letzten Jahr. Erstaunlich wie schnell das Corona-Virus besonders per Delta-Variante sich arrangiert hat, die längst dominierend sich hierzulande durchsetzt.

Fußballfieber und Sinnlosdemos pushen die Pandemie erst recht

Der kritisch erstaunte Zuschauer während der Fußball-EM konnte sich nur verwundert die Augen reiben ob des Leichtsinns, dermaßen viele Menschen ins Wembley-Stadion zu lassen. Die Folgen ließen daher nicht lange auf sich warten, EM-Finale im Wembley-Stadion war Superspreader-Event. Die Daten vom Public Health England (PHE) bescheinigten somit, daß bei den beiden England-Spielen im Halbfinale und Finale am 7. und 11. Juli in London sich tausende Menschen mit Corona infiziert haben.

Weiterhin leistet sich Deutschland sogenannte Querdenker, es sind viel eher Querulanten, durch Straßen ziehen zu lassen, als Demo angemeldet und spontan sich an keine Auflagen haltend. Mehr als 100 Festnahmen am Samstag – Polizei erwartet erneute Proteste in Berlin, berichtet die Welt. Allerdings waren weitaus weniger Protestler beteiligt wie im letzten Jahr, als Corona-Chaoten in trauter Allianz mit rechtsradikalem Pöbel die Stimmung anheizten.

Was folgt nach der vierten Welle?

Höchstwahrscheinlich kein Ende jener weltweiten Pandemie, dennoch besteht ein hohes Maß an Zuversicht trotz etlicher Widrigkeiten, Leichtsinn, weil Maskenschutz und Abstandsregeln weichen, Impfbereitschaft sogar nachläßt.

Forscher machen Hoffnung auf Super-Impfstoff. Erstaunlich die wissenschaftliche Leistung, auch wenn Impfskeptiker nicht wahrhaben wollen, wie effektiv die Menschheit inzwischen reagieren kann. Mit Blick gen Spanische Grippe darf man jetzt schon von einem Wunder sprechen. Unerträgliche Verschwörungstherorien können wir getrost in den Wind schießen, wenn es ums nackte Überleben geht. Long-Covid-Betroffene berichten längst über ihre dramatisch folgeschweren Symptome, zehn Monate nach der Corona-Infektion. Die Zahl wird obendrein nicht geringer, sondern viel eher steigen.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Quergedachtes

Dieser Beitrag wurde unter Quergedachtes abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.