Alles möglich fünf Wochen vor der Bundestagswahl


https://pixabay.com/de/photos/abstrakt-fr%c3%bchling-natur-3397116/

Bild von HeungSoon auf Pixabay

Richtungswechsel in Sichtweite?

In einer schnellebigen Zeit sind jene paar Wochen letztlich eine Bestätigung dafür, daß die Parteien, die maßgeblich die Bundestagswahl beeinflussen und entscheiden werden, allesamt nur zu genau wissen, der heiße Wahlkampf hat jetzt seine Pforten geöffnet. Mit Blick zu den neuesten Wahlprognosen liegen die Sozialdemokraten mit der Union gleichauf.

Allerdings frohlockt völlig berechtigt Rezo mit dem zweiten YouTube-Video auf über „Die Zerstörung der CDU“, die CSU hat sich seiner Meinung nach einzureihen, wo besonders Armin Laschet und Julia Klöckner ihr Fett wegkriegen, zumal gerade sie sich in unglaubwürdige Widersprüche verstricken. Keine Neuigkeit, aber gut auf den Punkt gebracht.

Drei Parteien profitieren vom Stimmenverlust der Union

Laut Insa bei gestriger Veröffentlichung. SPD und die Union auf Augenhöhe mit 22 Prozent. Die Liberalen verbessern sich um ein Prozent auf 13 und die Nazis ebenso um ein Prozent auf 12. Nur die Linken verharren bei 7 Prozent, während die Grünen gerade mal 17 Prozent wählen würden.

Wahlprognosen spiegeln nicht das Verhalten der Wähler in der Wahlkabine oder in Corona-Zeiten zur Briefwahl wider. Fünf Wochen, Zeit genug, noch mit irgendwelchen Übertreibungen bis hin zu Lügen aufzuwarten, am dreistesten seitens der Union, wie Rezo wunderbar verkündet hat, die beigefügten Anglizismen mal schmunzelnd außer acht gelassen.

Wenn ein Laschet den Bosbach den Maaßen bespaßen läßt, ohnehin sich stets in Widersprüche vertrickt, unabhängig von unprofessionellem Gegacker bei tieftraurigen Anlässen, dann darf sich eine Union über Stimmenverluste keinesfalls wundern.

Schickt die Union endlich auf die Oppositionsbank

Die letzte Überschrift inpliziert einen notwendig, nahezu überlebenswichtigen Appell. Denn eine erneute Regierung mit der Union bedeutet bestenfalls eine Lightversion der Klimapolitik, Sozialabbau, Aufrüstung, eine Rente mit 70+, Verschlechterung von Bildung und Gesundheit, Fortsetzung der Umweltzerstörung.

Keine positiven Ergebnisse, eine Politik wider dem Wohl aller, eine Hofierung der Hochfinanz und reicher Eliten. Hingegen Rot-Rot-Grün eine realitätsnahe Option, wenn die Menschen im Land eine Bessereung jener Zustände wollen. Die Wähler haben es in der Hand. Zwei Tage zuvor findet der globale Klimastreik statt, ein Hinweis darauf, was sich ändern muß!

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Quergedachtes

Dieser Beitrag wurde unter Quergedachtes abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Alles möglich fünf Wochen vor der Bundestagswahl

  1. Dass die CDU nochmal dabei sein könnte – ein Alptraum, der fassungslos macht.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.