Cyberkriminalität nimmt bedrohlichere Formen an


https://pixabay.com/de/illustrations/kriminalit%c3%a4t-handschellen-laptop-4512293/

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Die Schattenseiten der PC-Welt

Im Jahre 1921 sah die Welt noch anders aus, wenngleich bereits in den 1920er Jahren kurz nach dem Ende des Ersten Weltkriegs bekanntlich vorprogrammiert war, inwiefern bestimmte Kräfte am Erstarken des Faschismus sorgten, mitten in Europa ausgerechnet in Deutschland eine Diktatur sich entwickeln durfte, unter deren Folgen wir bis heute zu leiden haben.

Man stelle sich nur mal für Momente vor, die Nazis hätten die Möglichkeiten heutiger Technik, kaum auszudenken. Doch in der knallharten Realität betrifft dies uns alle, Cyberkriminalität ist längst kein entferntes Phänomen, sondern belastet jeden, bis hin zu Gemeinden wie im jüngsten Fall eines Hackerangriffs. Landkreis ruft bundesweit ersten Cyber-Katastrophenfall aus, wie die Zeit berichtet.

Erpressungsversuch nicht auszuschließen

Die Rede ist vom ersten Cyber-Katastrophenfall hierzulande, der mittels eines Hackerangriffs im Landkreis Anhalt-Bitterfeld stattgefunden hat, Kriminelle hatten am 06. Juli das Computersystem der Verwaltung des Landkreises in Sachsen-Anhalt attackiert. Unfaßbar und dennoch durchaus voraussehbar.

Was einerseits etliche zurecht bestürzt, sollte andererseits letztendlich nicht wirklich verwundern. Tragisch dabei, die Hilflosigkeit der Gemeinde, des Bundeslandes und schließlich was die Kompetenz der Bundesregierung, also die Politik anbelangt. Ein Anfang, ein Tor, welches nunmehr geöffnet wurde, ziemlich weit, weil andere sich berufen fühlen könnten, solches gleichzutun? Wir müssen davon ausgehen.

Bereits ein milliardenschwerer Schaden

Immerhin haben sich die Schäden durch Sabotage, Datendiebstahl oder Spionage, die der deutschen Wirtschaft jährlich entstehen, im Jahr 2019 lag der Gesamtschaden bereits bei 102,9 Milliarden Euro, was analoge und digitale Angriffe zusammengenommen betrifft, im Vergleich zu 2016/17 nahezu verdoppelt. Ein Indiz dafür, daß die Lage ziemlich bedrohlich wird.

Bei der US-Wahl 2016 konnte man ziemlich deutlich eine Wahlmanipulation feststellen, Cyberkrieg ist längst auf dem Vormarsch. Keine Ahnung von nix, im Dschungel des Internets offenbart sich viel Hilflosigkeit? Ganz so blauäugig sollte man allerdings nicht die Flinte ins Korn werfen. Es liegt besonders an der Politik selbst, ob sie der IT-Branche einen höheren Stellenwert gibt. Die Zeit der Tatenlosigkeit hat jetzt zu enden, bevor uns Cyberkriminalität um die Ohren fliegt, etliche gefährliche Szenarien uns bedrohen können.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Quergedachtes

Dieser Beitrag wurde unter Quergedachtes abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.