Hinter der Maske ihre Bühne


https://pixabay.com/de/photos/kopf-mann-frau-gesicht-profil-1992936/

Bild von kalhh auf Pixabay

Mit gestelzten Schritten,
geradem Rücken,
Stolz sollte es ausdrücken,

betrat sie die Bühne,
kaum freie Plätze,
ihr Gesang fetze,

nachmittags und abends,
nur zu dieser Zeit
als exotische Schönheit,

ihr Publikum sie faszinierte,
des Geldes willen,
um ihren Frust zu stillen,

die politischen Handlungen
waren ihr ein Graus,
sie schrie Ausländer raus

bei nationalistischen Demos,
ohne ihre sonstige Schminke,
nach Überfall, sie hinke,

erzählte sie jedem lauthals,
gab gern ihren Klarnamen preis,
Küßchen für Photos, nice,

so weltoffen, so gewandt
sie sich präsentierte,
alles Lügen, sie interessierte

nur ein strenges Reglement,
hinter ihrer Perücke und Make-up
lachte sie sich schlapp

über die vielen Touristen,
die ihr Vermögen anhäuften,
um Faschismus einzuläuten.

Doris Mock-Kamm

Kategorie: Gedichte

Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.