Roter Faden


https://pixabay.com/de/photos/brombeeren-beeren-spinnennetz-faden-4524444/

Bild von calm_lu auf Pixabay

Sie schrieb, roter Faden,
zerfleddert im Burggraben,
verheddert in Brombeeren,
rot, es wäre zu schön gewesen,
schrieb sie an den Fensterladen,
er hätte die Welt so gern umarmt,
mit seiner Heimatlosigkeit umgarnt
die Phantasie der Leichtigkeit,
nun ist er hier hängengeblieben,
laßt seinen Wunsch um die Welt fliegen.

Doris Mock-Kamm

Kategorie: Gedichte

Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.