Unterm Strich


https://pixabay.com/de/photos/wand-kunst-wandgem%C3%A4lde-bunte-2566757/

Bild von StockSnap auf Pixabay

Möchte der Mensch nicht,
ich dachte,
glücklich leben,
dem Nächsten
die Sorgen nehmen,
sich freuen ob der Schönheit
der Künste, der Schöpfung,
gemeinsam lernen
zu lösen jede Problemstellung,
möchte der Mensch nicht,
ich dachte,
anstatt ihn anzuzetteln,
Streit schlichten,
Erfahrungen sammeln,
sich nach Erkenntnissen richten,
Wissen kennen,
Tatsachen darüber benennen,
möchte der Mensch nicht,
ich dachte,
unterm Strich
machte
die Summe das Resultat
jedes Wortes, jeder Tat,
selbstverständlich das Ergebnis
zum positiven Erlebnis,
möchte der Mensch nicht
ich dachte,
einen Strich ich machte,
er suhlt gern im Dreck,
dienlich für seinen Zweck,
anderen zu schaden,
um in Beachtung zu baden.

Doris Mock-Kamm

Kategorie: Gedichte

Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.