Corona-Leugner dürfen sich weiterhin austoben


Heute zehntausend und morgen gar mehr?

Dies wünschen sich jene Querulanten gar sehr, weil eine Meinungsdiktatur sie nonstop abstraft, eine Polizeimeute freundlich gafft, Grund genug sich sicher zu fühlen, sollen Gegendemonstranten sich mit Masken verhüllen. Corona-Leugner halten die Pandemie für eine Mär, ihr Recht auf Demos daher nur noch fair.

Daß sie dabei andere frechweg gefährden, und das kann sehr gefährlich werden, interessiert sie einen Dreck, Hauptsache Merkel und Co. sind weg. Gemeinsam mit Nazis tummelt es sich völlig ungeniert, am Ende ihnen sowieso nix passiert. Der Staat hat all die Zeit nur zugeschaut, sich eben keinesfalls getraut, ihnen Paroli zu bieten, Politiker sich nicht mal darüber berieten.

Manch einer hat dadurch ein Déjà-vu, erinnert sich an angebliche Aufarbeitung der Nazi-Zeit. Dazu ist bis heute dieses Land überhaupt nicht bereit, man läßt die Nazis einfach gewähren, wähnt sich in politisch-korrekten Sphären, während die braune Brut erneut auf den Straßen lustwandelt vor Wut. Schwamm drüber, Ignoranz das Zauberwort beim Affentanz, man dichtet sie um in Konservative, das ist das Fiese! Drum hält auch die Polizei still, ohje, wie schrill!

Während das Virus uns alle eines Besseren belehrt, handelt man auch in Stuttgart verkehrt. Heute zehntausend sich auf den Straßen und Plätzen tummeln und morgen viel mehr in anderen Städten zielsicher ohne Masken bummeln? Wie lang halten die Menschen das noch aus, trauen sich kaum noch aus dem Haus, während man jene Querulanten einfach läßt? Na, wer hier wohl gegen wen tatsächlich hetzt?

Was muß noch alles geschehen, bis Politik hat ein dringendes Einsehen? Man kann ihr nur bescheinigen, sie will sich darauf einigen, Zwietracht zu säen. Paßt übrigens zum bisherigen Weg, das ist tatsächlich ziemlich schräg. Während bei Linken mit aller Macht manch Knüppel auf sie bei Demos kracht, wird dem rechten Mob gegenüber freundlich gelacht. Was das wohl entfacht?

Angeblich hielt man in Stuttgart wegen der Bundestagswahl die Füße still. Das glaube mal wer will, in Wirklichkeit sind Corona-Leugner gar erwünscht, man eigene Verfehlungen dadurch übertüncht, Hauptsache die große Masse merkt es nicht. Na, geht auf beim ein oder anderen ein Licht? Da ist viel Geld im Spiel, so das erklärte Ziel. Mit enormen Summen wird ein rechter Mob gelenkt. Doch geschenkt. Kritische Presse dies zwar benennt, aber wenn der Pöbel Journalisten überrennt, am Ende kein Schuldiger wird gefunden. Nazitum zieht weiterhin seine gewollten Runden.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Satire

Dieser Beitrag wurde unter Satire abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Corona-Leugner dürfen sich weiterhin austoben

  1. Ronald Schubert schreibt:

    An diesem „Widerstand“ ist rein gar nichts demokratisch, der ist maximal pubertär, denn so reagieren nur die ganz dummen Kinder. Aber seit Merkel höchstselbst in ihren Reden seit 2000 Multikulti als Bedrohung verkauft hat, wie man noch immer auf YouTube sehen kann, ist die Schuldfrage nicht ganz eindeutig. wenn Vertreter des Staates dem rechten Mob auch noch anfüttern, der sich dann in einer Partei zusammenrottet und mittlerweile in fast allen deutschen Parlamenten hockt, kann man das als hausgemacht bezeichnen!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.