Spiegelnde Wasserperlen


https://pixabay.com/de/photos/see-pflanzen-wasser-gras-wassergras-5750405/

Bild von Karl Egger auf Pixabay

Eisige Wasserflocken
hämmern ans finstre Fenster,
drängeln zu Hauf um Einlaß,
grau schimmern sie am Glas,
durchbrechen die Scheibe
leise, ohne einen Klirrton,
verwandeln sich im Nu
in düstre Nebelschwaden,
verbreiten ihre schwüle Nässe
überall, auch auf dem Gesicht,
eine träge Schwere hebt mich
in ein tristes flirrendes Grau,
aus Wolken und flimmernden Licht,
Wärme strahlt auf die Wangen,
brennt feurig auf der Stirn,
glänzende Farben formen sich
zur Wand, zur unfertigen Zeichnung,
zu spiegelnden Wasserperlen
in deinen hellen blauen Augen,
die mich sanft ins Leben wecken.

Doris Mock-Kamm

Kategorie: Gedichte

Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.