Negativ gepolt


https://pixabay.com/de/photos/schwerin-skulptur-figur-1692898/

Bild von tzevena auf Pixabay

Seine Dominanz
ist geprägt durch Arroganz,
sein Selbstbewußtsein
nur Schein,
Reflektion der Außenwelt,
Angst stilisiert ihn zum Held.

Er, der Mensch, die Frau, der Mann,
ist in Wahrheit erbärmlich dran,
ihn quälen täglich die gleichen Sorgen,
wen kann er erniedrigen morgen,
sein Lebenssinn ist auf negativ gestellt,
der anderen Furcht ihm nur gefällt.

Ob Menschen fallen oder stehen,
ihm obliegt es, was soll geschehen,
sein Handeln wird nicht gestoppt,
je mehr man ihn achtet oder lobt,
ihm die kalte Schulter zeigen, statt hofieren,
nur das vermag er zu kapieren.

Doris Mock-Kamm

Kategorie: Gedichte

Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.