Rechtsradikaler Propaganda einen Riegel vorschieben


Hugendubel bietet weiterhin Breiviks Pamphlet an

Während die Social Media etappenweise wenigstens beginnen aufzuwachen, immerhin wurde nach längerem Abwarten Donald Trump endlich gesperrt oder verbannt, handeln bestimmte Verlage frei nach dem Motto, business as usual, Hauptsache der Euro rollt. Die Buchhandlung Heinrich Hugendubel GmbH & Co. hat kein Problem damit, Anders Behring Breiviks Pamphlet anzubieten, obwohl nach dessen Terrorakt niemand ihm dies gönnen sollte!

Massenmord scheint keinerlei moralisch oder ethische Erwägung ins Gedächtnis zu rufen, die eigene Geschäftspolitik zu überdenken. Wenn sich das dermaßen unerschrocken widerspiegelt, sollte es im Gegenzug uns dazu verleiten, diese Buchhandlung mit aller Deutlichkeit an den politischen Pranger zu stellen. Außer Frage.

Die Welt steht Kopf oder aber bereitet sich vor

Ersteres wäre eigentlich naheliegend, immerhin hat im letzten Jahrhundert das Nazi-Deutschland Europa und die Welt das Fürchten gelehrt, sollten Folgegenerationen daraus gelernt haben, jene Fehler von damals nicht zu wiederholen. Was für ein Irrtum. Mit Blick gen Deutschen Bundestag ist es ohnehin schon ziemlich klar. Spätestens angesichts zunehmender Terrorakte wie in Norwegen, Halle oder Hanau sollten wir gewarnt sein.

Mit Blick zu solchen Geschäftsgebahren wie das von Hugendubel, bestätigen sich Verdachtsmomente, daß etliche einfach wegschauen oder die Realität ausblenden. Jenes rechtsradikale Gedankengut kann sich daher unverblümt verbreiten, kaum jemand hat den Mut, dies aufzuhalten. Welch fatale Botschaft.

Mein Dank an Lorenz Gösta Beutin

Die Info über jenen dramatischen Vorgang, der gen Himmel stinkt, kommt nicht von ungefähr. In den Weiten von Facebook stieß ich auf einen Beitrag, den der Bundestagsabgeordnete, Historiker und Klima- und energiepolitische Sprecher der Linksfraktion im Deutschen Bundestag, Lorenz Gösta Beutin, verkündete:

Christchurch, Halle, Hanau… Hugendubel Buchhandlungen verbreitet das Hass-Pamphlet des Nazi-Terroristen Breivik. Ja, Kapitalismus bedeutet, Profit aus allem zu schlagen. Aber dann denkt man, beim Massenmord, da hat man gelernt, da könnte doch Schluss sein…

Dazu der Link zu Hugendubel wie er hier weiter oben schon aufgeführt wurde. Es wird Zeit, daß alle demokratischen Kräfte aufzeigen, was total schiefläuft. Wer Nazi-Terror unterstützt, sollte stets wenigstens namentlich genannt werden, wenn schon eine ohnmächtige Politik und Justiz diesem Treiben einfach nur zuschauen.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Meinung

Dieser Beitrag wurde unter Meinung abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.