Das Meer hinter meinem Haus


https://pixabay.com/de/photos/stra%C3%9Fe-h%C3%A4user-meer-d%C3%A4cher-4848997/

Bild von trideline auf Pixabay

Das Meer hinter meinem Haus
atmet meine Träume ein und aus,
auf seinen Wellen segeln sie
zu Welten berauschender Magie,
durch das Geäst umstehender Bäume
hinein in transparente Räume,
in den Gängen von riesigen Bergen
diffuse Lichter markieren Herbergen,
auf nassen schaukelnden Planken
schwebe ich zu den äußeren Flanken
eines in Schlaf versunkenen Reiches
mit den Schaumkronen fließenden Geistes.

Doris Mock-Kamm

Kategorie: Gedichte

Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.