Verloren im Blütenstaub


https://pixabay.com/de/photos/pflaster-pflastersteine-stra%C3%9Fe-weg-1433069/

Bild von congerdesign auf Pixabay

Der Duft frisch gepflückter Sträuße
verströmte sich bei jedem Wort,
weckte Kindheitserinnerungen
inmitten blühender Wiesen,
das Schnüffeln an Blüten,
im Versteck unter den Büschen,
vielleicht ahnte sie das Verwelken
ihrer blumigen Sprachgestecke,
der Genuß des Verweilens
zerstob sie mit einer Fülle
von fallenden Blütenblättern,
glitt in den Kompost von Wortfetzen,
in denen der Erstickungstod lauerte,
unsere Freundschaft erstarb,
zu Staub gebröselte Rosenblätter
letzter Gedankenschweif von ihr.

Doris Mock-Kamm

Kategorie: Gedichte

Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.