Die Qual vor der Wahl


Der Wahnsinn regiert die Welt,
genau das für etliche wohl zählt.
Schuld daran all das viele Geld.
Trump fühlt sich dabei als Held,
jener Narzißt sein Ego erhellt,
Corona für ihn entfällt,
während manch einer sich quält.

Die Medien werden weiterhin beschimpft,
Haß, Wut und Verschwörungen geimpft,
statt den Menschen wirklich zu helfen,
glaubt manch einer an rettende Elfen.
Die Wahl rückt immer näher,
schon fühlt sich Trump als Seher,
glaubt, er handelt gar fair.

Das Ende vom dramatischen Lied,
schlimmes dort in den USA täglich geschieht.
Während alle Welt erstaunt die Nase rümpft,
der blonde Dolle selbstherrlich weiterschimpft,
er habe stets alles richtig gemacht,
egal was dabei jetzt wohl entfacht.
Doch was hat’s letztendlich gebracht?

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Gedichte

Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Die Qual vor der Wahl

  1. Klaus Koppenhagen schreibt:

    Lieber Lothar Martin Kamm, das Gedicht ist grandios und exzellent. Bravo.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.