Geborgen geboren


https://pixabay.com/de/photos/see-sonnenuntergang-landschaft-5210923/

Bild von Manfred Fiedler auf Pixabay

Seltsam einsam
die Fee am See
handzahm warm
streichelt sie mich
mit ihrem Schleier
aus kühlen Perlen

weine alleine
die Wellen schellen
kapriziös nervös
ungestört für mich
unendliche Laute
zu meiner fernen Nähe

rötlich tröstlich
ficht das Licht
täglich womöglich
lautlos für mich
dem Kind vom See-End
gegen die Schatten

Doris Mock-Kamm

Kategorie: Gedichte

Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.