Am Abend


https://pixabay.com/de/photos/strand-person-wandern-silhouette-933297/

Bild von tookapic auf Pixabay

Schau nicht zu mir,
geh vorbei,
der Schattenlauf
gemächlich sich
in jeden Winkel
platziert,
du kennst dich aus
in den Gruben,
den düsteren Ecken,
geh vorbei,
Wüste fegt Sand
in die Ritzen
meines Bildes,
geh vorbei,
Schneeflocken
spielen Fangen,
tauen auf
in meinem Gesicht,
geh vorbei,
nein, warte,
einen Augenblick,
zärtliche Kälte,
noch ist Nacht nicht.

Doris Mock-Kamm

Kategorie: Gedichte

Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.