Wer im Castro-Look auftritt, meint obendrein, sei der Hit?


Was hinter dem Republikanischen Parteitag sich verbarg

Oh je, wer dabei wohl den Humpty-Trumpty vertritt? Das alles ist schlichtweg karg. Man kann auch nichts anderes erwarten, verhält sich so in sämtlichen Sparten. Wer mit tausendfachen Lügen in den US-Wahlkampf zieht, dessen Reputation ohnehin schon allzu lange von dannen flieht, nur er selbst das so gar nicht sieht. Shit!

Besonders peinlich, und sie hatten es dabei sehr eilig, der Trump-Clan, der in seinem herrischen Wahn den blonden Dollen in den höchsten Tönen lobt, draußen vor Freude ganz neckisch der Mob tobt. Doch den Vogel selbst schoß jenes rassistische Paar ab, welches doch hielt zuvor per gezogene Waffen angebliche Linksradikale vorm Demonstrieren ab. Die Welt fordert zu Recht Black Lives Matter, nur die beiden spielen sich auf als Lebensretter.

Das Ganze wirkt schon ziemlich possierlich, schließlich wächst die Front gegen The Donald kontinuierlich. Dem scheint das vollkommen egal zu sein, Hauptsache er bewahrt seinen Präsidentenschein. Einmal im Weißen Haus platziert, regiert es sich völlig ungeniert. Politische Tabubrüche sind längst die Norm, der Schaden dadurch wirkt enorm. Daß Trump seine Nominierungsrede im Weißen Haus hält, undenkbar je zuvor, für ihn so gar nicht zählt. Pompeo meldet sich gar aus Jerusalem zu Wort, schlimm genug der gezielt ausgewählte Ort, von Neutralität kraft seines Amtes kann keine Rede mehr sein, er klinkt sich einfach frechweg ein.

Doch den Vogel schoß Melania letztendlich ab, hielt alle mit ihrem unglücklichen Aussehen auf Trapp. Wer im Castro-Look auftritt, meint obendrein, sei der Hit, die toppt gar für Momente ihren Gatten, verlassen das sinkende Schiff etwa bald sämtliche Ratten? Man könnte dies wohl meinen, oder aber die Trump-Dynastie will gänzlich noch herrisch-verlogener erscheinen!

Schlimm genug, daß The Donald in narzißtischer Höchstform aufläuft, welch perfider Betrug, doch beim US-Bürger sich immer noch kaum ein Nackenhaar sträubt? Im Land der Storyteller, wo man vom Tellerwäscher zum Millionär mutiert, gehst du zum Fremdschämen in den Keller, weil der Trump so simpel ungeniert regiert?

Während die Trumps The American Dream weiterhin für sich beanspruchen, keiner erhält am Ende etwas vom großen Kuchen, alle Welt diesen Aufschneider tut verfluchen, kannste lange nach den Gründen suchen. Markante Worte sind offensichtlich gefragt, egal was der blonde Dolle so von sich gibt, er letztendlich seinen Willen kriegt.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Satire

Dieser Beitrag wurde unter Satire abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.