The Donald läuft in narzisstischer Höchstform auf


Mit lauter Lügen zweite Amtszeit durchsetzen

Ginge es nach Donald Trump, würde er für 16 oder gar 20 Jahre die USA als Präsident beglücken, weil er ja alles richtig mache, während die Demokraten den American way of life seinen Landsleuten nehmen wollen, wie Trump in seiner vielleicht bizarrsten Wahlkampfrede verkündet. Folgt man den vielen Widersprüchen, die Daniel Friedrich Sturm fleißig zusammengetragen hat, kommt man aus dem Staunen nicht mehr raus. Und so jemand wählen tatsächlich US-Bürger?

Weitergedacht möchte man deren Verstand unbedingt in Frage stellen. Es wird allerhöchste Zeit, daß die USA sich von jenem unfähigsten US-Präsidenten verabschiedet und im Anschluß ihn endgültig aus dem Weißen Haus verbannt!

Sharon Stone informiert per Instagram-Video die Öffentlichkeit

Darin macht sie die schwere Covid-19-Erkrankung ihrer Schwester öffentlich, um zahlreiche Mißstände in den USA anzuprangern, wie der Stern kommentiert. „Nichts als Lügen“, so ihr Angriff gegen Donald Trump. Übrigens nicht ihr erster verständlicherweise. Ihre Wut kann jeder gut nachvollziehen, wer noch einen Funken Anstand besitzt und nicht dem üblen „Geplapper“ jenes „Möchtegern-Präsidenten“ verfällt.

Dabei wird eines erst recht klar und sehr deutlich. Je rassistischer, ungehobelter und unverschämter, desto mehr der Hang zu Übertreibung, bösartigen Haßtiraden. Genau das zeichnet solche Rechtsradikalen aus, sie wollen mit aller Gewalt nach Gutsherrenart ihre Macht ausleben, rücksichtslos, menschenverachtend.

Showdown zum zweiten Bürgerkrieg in den USA?

Ginge es nach Donald Trump, dann wird er dies gar gutheißen. Das paßt in sein Konzept, zumal er längst dabei ist, sich von der Demokratie zu verabschieden. Insofern kann sein immer wieder nach außen sichtbarer Größenwahn kaum mehr wirklich verwundern. Während sämtliche Präsidenten nicht einmal in Erwägung zogen, mehr als zwei Amtszeiten anzustreben, träumt jener „blonde Dolle“ gar von vier bis fünf.

Möchte er es einem Wladimir Putin gleichtun, der immerhin in Russland seine Macht ungebremst ausleben darf? Es schaut sehr danach aus. Wer weiß, welche Überraschungen noch den US-Wähler erwarten dürfen. Mit einem Donald Trump scheint allerhand möglich zu sein, schließlich macht er America great again.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Meinung

Dieser Beitrag wurde unter Meinung abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu The Donald läuft in narzisstischer Höchstform auf

  1. Ronald Schubert schreibt:

    Also mit einem Satz: Trump atmet…

    Gefällt 1 Person

  2. Arno von Rosen schreibt:

    Der Mann ist ein Psychpath reinsten Wassers, wie zu viele in dieser kritischen Zeit!

    Gefällt 2 Personen

  3. Ronald Schubert schreibt:

    Mit einem Satz: Trump lebt noch!

    Gefällt 1 Person

  4. deutschemuslima71 schreibt:

    Ich mag Donald Trump nicht, mochte ihn nie, aber im Gegensatz zu seinen Vorgängern ist er für Frieden. Ein Obama hat für Tausende Tote, die er mit seiner Kriegstreiberei produziert hat einen Friedensnobelpreis erhalten. Eine Schande. Bush, war gleichfalls voller Mordlust und erstaunlicherweise liebt Deutschland Mörder und schwimmt gern in ihrem Schatten, bejubelt sie, verleit ihnen Auszeichnungen und entschuldigt jede Leiche. Donald Trump ist sicher nicht der Traumpräsident, aber wenn er weiter Kriege beendet und sein Militär nach Hause holt, dann ist er mir lieber als die anderen.
    Sein Umgang mit Corona ist sicher kritikwürdig, aber es steht den Menschen dort frei Masken zu tragen, Hände zu desinfizieren, ect. Hier in Deutschland haben wir den Lockdown gehabt und immer wieder politisches Gejammer wegen der Wirtschaft, nicht wegen Coronatoten. Einen weiteren Lockdown will die Politik nicht- wegen der armen Wirtschaft- egal wieviel Neuinfizierte gemeldet werden. Man kann ja an Masken verdienen, an Desinfektionsmitteln, Steuernachzahlungen des kleinen Mannes der von Kurzarbeitergeld leben musste, ect.
    Man muss Trump nicht mögen. Ich werde ihn auch nie mögen, aber man muss einfach ehrlicherweise sagen es gibt einige Punkte, da haben seine ständig gelobten Vorgänger schlechter abgeschnitten.

    Liken

  5. Ronald Schubert schreibt:

    Mit der ihm eigenen Bescheidenheit ist Grandpa Charming Trump sogar noch weiter und will nochmal 12 Jahre im Weißen Haus:
    https://www.vanityfair.com/news/2020/08/at-repulibcan-national-convention-trump-authoritarian-joke-slips-closer-to-reality

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.