Trump als plumper Lump


Das Weiße Haus ist mein,
weil ich bin das Schwein.
Ihr anderen seid so gemein,
daher bin ich jetzt allein.
Doch das darf nicht sein,
ich fühl mich somit klein.
Welch ungerechte Pein,
schluß mit dem blöden Reim.

Einmal Präsident, immer Präsident,
hurra, das Weiße Haus brennt.
Was hab ich für ein Talent,
erst recht alle Welt mich jetzt kennt.
Nicht aufregen, einen Moment,
mein Genie niemand erkennt?
Ich sag’s mal völlig ungehemmt:
Ihr mir mein Amt nicht gönnt!

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Gedichte

Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.