Doch wieder Faschismus


https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/f/f1/Berlin_Komponistenviertel_2020-06-07_004.jpg/640px-Berlin_Komponistenviertel_2020-06-07_004.jpg

Wikimedia Commons CC BY 4.0

Tauziehen allseits beliebt,
egal an wessen Ende,
Meldungen ausgesiebt,
Fake News bereits Legende.

Hauptsache Parolen brüllen,
es bleibt schon was hängen.
Kein Nachdenken im Stillen,
Zögernde unbedingt drängen.

Sie bekämpfen das System,
notfalls auch mit Waffengewalt.
Dann wird’s unangenehm,
Haß lautstark in Straßen hallt.

Wer Nazis weiterhin ignoriert,
dem kann man Schuld anlasten.
Jene helfen denen ungeniert,
Beobachter hauen in die Tasten.

Doch was nutzt all das Wissen,
wenn Politik vornehm schweigt?
Man fühlt sich daher beschissen,
sie hat es erneut vergeigt!

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Gedichte

Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.