Trumpomanie läuft in Höchstform auf


Er kam, sah und log permanent

Jedes Wort ihn zu beschreiben, trifft mitnichten den Nagel auf den Kopf, er muß tagtäglich allzu kläglich übertreiben, jener bedauernswerte Tropf, so meint ihro Gnaden, der 45. US-Präsident, es könne ja nix schaden, zu löschen, obwohl es nirgendwo brennt. Kein Amtsträger hat wie er je zuvor dermaßen viele Fakenews verbreiten dürfen, aber Hauptsache Sektkorken knallen und Champagner schlürfen, he makes America great again, what’s about his brain?

Der Kopf ist träge, vom Inhalt sei hier die Rede, der Lügenpräsident wird ob dieser Rolle seinen Platz in der Geschichte erhalten, explizit bösartig das US-amerikanische Volk dabei spalten. Doch wer gern Steine im Glashaus schmeißt, der natürlich auf jedwede Wahrheit scheißt, das ist ziemlich dreist.

When Trump rings twice, greift mitnichten der Spruch „ohne Fleiß kein Preis“. Warum dies man ohne weiteres behaupten kann, weiß längst jedermann, klar doch jede Frau ist ebenso schlau. Die verachtet der Hochstapler und Narzißt in Social Media von Twitter bis Pinterest, er räkelt sich allzu gern im selbsterfundenen Nest.

Kaum ein Politikum, welches er nicht mißbräuchlich stiefmütterlich behandelt, sei’s drum, Hauptsache Trump hat verschandelt. Wir wissen doch allesamt, Trumps Rassismus erscheint widerlicher denn je, er ist der Garant fürs Selbstloben übern grünen Klee. Sagt sich, ach ist das schee, ich habe raus den ultimativen Dreh. Oh ne, dat tut aba weh!

Hatte es vor gut zwei Jahren noch geheißen, either Putin oder Trump – that’s the question, scheint jetzt was anderes ihn befleißen. What kind of reaction? Die Antwort liegt doch ganz offensichtlich auf der Hand, Trump schadet mehr als Putin dem eigenen Land. Während der Ex-KGB-Mann wenigstens clever seine Missetaten vertuscht, scheint dem Trump die Wirklichkeit hinfortgehuscht. Kein Problem für jenen Lebemann, dann sind erneut Fakenews mal wieder dran.

Was war da nochmals neulich zu sehen? Trumps US-Wahlkampf bestätigt dessen Unvermögen. Wie konnte das nur geschehen? Woran hat dies wohl gelegen? Na, das sollte man mit Leichtigkeit wissen. Den Menschen im Lande geht’s durch Trump erst recht beschissen. Inzwischen kippt die Stimmung gegen ihn, er wiederum kriegt’s erst recht nicht hin. Wer hat nun dabei den Spleen? Nö, nicht die Queen, sondern The Donalds Unsinn!

Doch der selbstgerechte Trump sitzt auf seiner ausgedachten Wolk, beleidigt, droht gegen das eigene Volk. Beschimpft Joe Biden als „Sleepy Joe“, doch wer greift wohl hierbei ins Klo? Sie wissen es längst, der blonde Dolle, der sich stets fühlt als der beste Hengst. Dabei beschimpf er jede Frau als eine „Olle“. Während die Nation unter dessen Tiraden leiden muß, über Politik davon zu reden, wäre der reinste Stuß, und zu allem Überdruß erhält er besonders gern von Despoten einen freundlichen Gruß. Humpty-Trumpty sollte last not least abgewählt werden, bevor noch mehr die Weltpolitik liegt durch ihn in Scherben.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Satire

Dieser Beitrag wurde unter Satire abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.