Rote Tinte


https://pixabay.com/de/photos/wasser-kunst-farbe-rot-k%C3%BCnstler-2590013/

Bild von StockSnap auf Pixabay

Feuer entflammte
auf dem Papier,
rot jeder Buchstabe,
sie schrieb flüssig
mit bebendem Herzen. Punkt.

Bevor ihr Blut gefriert,
ihr Schreien verstummt,
Haß aus braunen Kanälen
Liebe wegschwemmt,
in rot setzt sie Zeichen. Punkt.

Mit Gefühlen wird gefüllt
die weiße Leere,
bevor Ohnmacht
übernimmt ihre Seele,
sie in Wasser versinkt. Punkt.

Pulsierende Silben in roter Tinte
brennen ein den Sinn
flammender Worte.
Antifaschismus Naturgesetz
und Menschenpflicht ist. Punkt.

Doris Mock-Kamm

Kategorie: Gedichte

Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.