Lockerungen und Maskenpflicht in Deutschland


https://pixabay.com/de/illustrations/masken-entfernung-5025491/

Bild von Markéta Machová auf Pixabay

Das Risiko schwingt dennoch mit

And the winner is Verharmlosung zusammen mit zunehmendem Leichtsinn. Allen voran jene Querfront mit Rechtsradikalen und Verschwörungstheoretikern, die das Ganze noch mit viel Nachdruck zur Verunsicherung vorantreiben. Ausgerechnet Sachsen bewies besonders wenig Sensibilität mit jener gerichtlichen Zustimmung, die Pegida öffentlich auftreten zu lassen.

Wenigstens folgt auf dem Fuße die Maskenpflicht in ganz Deutschland. Bis zuletzt hatte Bremen noch gezögert, lenkte aber schließlich ein. Seit 22. April besteht in Sachsen die Maskenpflicht, als Schlußlicht wird am Mittwoch, dem 29. April, Schleswig-Holstein sie besiegeln, für die meisten Bundesländer gilt sie ab Montag, dem 27. April. Doch reichen diese Maßnahmen tatsächlich aus?

Deutschland zwischen Musterhaftigkeit und Leichtsinn

Es steht die berechtigte Sorge im Raum, ob die stückweise Öffnung der Geschäfte, das langsame Hochfahren des Schulbetriebes nicht doch verfrüht erfolgt. Mit Panik oder Hysterie haben solche Bedenken nichts zu tun, sondern viel eher mit gebotener Vorsicht. Dabei sollte man nicht außer acht lassen, daß immer noch zu wenige Kenntnisse über Covid-19 vorliegen, was das Virus an Folgeschäden obendrein anrichten kann.

Wenn schon der Virologe Christian Drosten Bedenken hat, „Deutschland verspielt vielleicht seinen Vorsprung“, sollte man das sehr ernst nehmen.  Zieht man noch ein leichtsinnigeres zu beobachtendes Verhalten im Umgang untereinander in Betracht, schaut es noch weniger günstig aus. Manche Zeitgenossen ignorieren schlichtweg social distance, was durchaus als kriminell gewertet werden muß.

Eine Annäherung zur Reprodutionszahl 1,0 gar noch wahrscheinlicher

Niemand will den Teufel an die Wand malen, schließlich hat sich der Großteil der Bevölkerung hierzulande bisherig ziemlich besonnen verhalten trotz jener widrigen Stimmen, die das Coronavirus eher ins Lächerliche ziehen. Doch diejenigen könnten mit der Einführung der Maskenpflicht das Faß zum Überlaufen bringen. Wer sich dann weiterhin weigert, wird sofort erkannt.

Umso problematischer für Ordnungskräfte, die verstärkt ahnden werden müssen, damit kein aufkommendes Desaster entsteht. Keine leichte Aufgabe in dieser Situation, zumal die Nerven vielfach ohnehin blank liegen. Dabei einen besonnenen Überblick zu behalten, bringt eine zusätzliche Herausforderung mit sich. Am Ende schwebt die Gefahr, daß gar die Reproduktionszahl die 1,0 übersteigt, was niemand wirklich möchte.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Quergedachtes

Dieser Beitrag wurde unter Quergedachtes abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Lockerungen und Maskenpflicht in Deutschland

  1. Ronald Schubert schreibt:

    Die Maske im Gesicht ist für viele Menschen ein Gewinn, auch für mich. Auch ich kann mich da nur verbessern.
    Was mich stört, ist dieses falsche und gereinigte Deutsch. Eine Krise ist etwas menschlich Beherrschbares und sogar verursachtes. Ich verweise auf die Ölkrise von 1973, deren Ursprung die Gier gewesen ist und keine unbeherrschbare asiatische Viren. Das sind auch keine lateinische oder griechische Pandemien, sondern einfach nur Seuchen!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.