In der Corona-Krise professionelle Handhabung der Bundesregierung


Während Leugner toben und Fake News verbreiten

Erwartungsgemäß handelt diese Bundesregierung mit Angela Merkel an deren Spitze hochsensibel gelassen, unaufgeregt und durchaus beruhigend für alle jene, die sorgenvoll gen dramatisch lächerliche Nörgler und Besserwisser schauen, aus eventuellen Unsicherheiten Kapital schlagen wollen. Dies ist ihnen mitnichten gelungen, genauso wenig wie jener rechtsradikalen Partei, die weiterhin keinerlei Konzepte vorweisen vermag.

Während am Mittwochnachmittag die Bundeskanzlerin bei einer Pressekonferenz sich endlich dazu äußerte, was sich in den nächsten Wochen bis zu einem erneuten Treffen am 30. April ändern wird, dürfen wir allerdings einen vorhersehbaren Shitstorm verfolgen. Sogenannte „Corona-Rebellen“ treiben ihr perfides Spiel von Verunglimpfungen, mittendrin eine AfD, die gleichwohl Fake News verbreitet. Gegensätzlicher könnte die traurige Realität sich kaum widerspiegeln.

Vertiefung der Maßnahmen – Kontaktbeschränkungen bis 03. Mai

Letztlich, wie nicht anders zu erwarten, bleibt es vorläufig beim gegenwärtigen Stand, d.h. Schulen, Ausbildungsstätten und Unis bis zum Sonntag, dem 03. Mai, sind geschlossen, ebenso das Gebot der Sicherheitsabstände, der Verzicht auf private Reisen oder Verwandtschaftsbesuche gilt ebenso bis dahin.

Andererseits gilt es, Hygienekonzepte zu vertiefen besonders in Betrieben, Vermeidung von nicht erforderlichen Kontakten in den Belegschaften sowie mit Kunden, Heimarbeit wie Home-Office sei weiterhin vorzuziehen. Parallel wird gezielt daran festgehalten, möglichst zügig eine Impfstoffentwicklung gegen SARS-CoV-2 voranzutreiben, Infektionsketten mögen mit den getroffenen Maßnahmen effektiver kontrolliert werden. Insgesamt eine professionelle Handhabung der Bundesregierung.

Halbwahrheiten dienen eigener, perfider Propaganda

Wen wundert’s noch, daß die Querfront à la KenFM, Rubikon oder Neulandrebellen vollmündig tönt, von einem Polizeistaat ist die Rede oder etliche andere Verschwörungsszenarien werden aus dem Hut gezaubert, dazugedichtet. Viel Ungereimtes sorgt daher für Verunsicherung, mit einem konstruktiven Vorgehen zur Klarheit haben solche kläglichen Versuche seitens hier Zitierter rein gar nichts zu tun. Obendrein flankieren sie die Neue Rechte, die ins selbe Horn bläst.

Richtig interessant wird’s im Analyse-Artikel von Philipp Löpfe, wobei er vorneweg betont, wer an solchen Unsinn wie Biowaffen aus Wuhan oder teuflische Pläne von Bill Gates oder George Soros glaube, dessen Intelligenzquotient dürfte kleiner sein als die eigene Schuhgröße. Pseudowissenschaftliche ökonomische Theorien überschwemmen massenhaft YouTube und würden ihre Wirkung erzielen, wobei er auch Ganser, KenFM und Zeyer zitiert.

Was lernen wir daraus? Wachsam die richtigen Schlüsse ziehen, natürlich weiterhin auch kritisch die hiesige Politik beäugen, aber mitnichten einer Querfront und Konsorten auf den Leim gehen.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Quergedachtes

Dieser Beitrag wurde unter Quergedachtes abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu In der Corona-Krise professionelle Handhabung der Bundesregierung

  1. Danke, die Realität auf den Punkt gebracht!
    The Show goes on, die unerträglichen Inszenierungen unserer Politiker vor den Kameras gehen weiter….

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.