Fleischverzehr taugt nichts


https://pixabay.com/de/photos/grill-essen-fleisch-gegrillt-grid-5002642/

pixabay.com

Herzhaftes Zubeißen garantiert,
enthusiastisch gegrillt,
völlig ungeniert,
man dabei chillt,
dem Fleischkonsum verfallen,
weil andere es doch ebenso machen,
sie es daher gar nicht schnallen,
lassen es lieber würzig krachen.

Was interessiert Massentierhaltung,
Hauptsache das Ego befriedigt,
welch ekelhafte Verachtung,
Mensch sich dermaßen erniedrigt.
Sie glauben, das sei obendrein gesund,
all jener maßlose Fleischkonsum,
Kritik sei eine neidvolle Kund‘,
Irrtum, kommt nichts Gutes bei rum.

Manch Krankheit folgt auf dem Fuße,
Ernährungsgedanken schießt man in den Wind,
hat nichts zu tun mit andächtiger Buße,
aber Hauptsache Schwein, Hammel oder Rind.
Vegetarismus nicht einfach nur ein Wort,
der Körper dankt es uns allemal,
zu viel Fleisch in einem fort,
das bedeutet für viele unnötige Qual.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Gedichte

Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Fleischverzehr taugt nichts

  1. Ronald Schubert schreibt:

    Ich werde doch nicht der Natur widersprechen, die mich mal mit Zähnen ausgestattet hat, und genauso wenig mache ich die Arbeit meiner eigenen Vorfahren zunichte, die für meine anderen im Wald Fleisch gejagt haben…

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.